Das (fast) letzte Inseltagebuch – Gruppe Gelb

Heute morgen haben Henne und Karo uns geweckt. Beim 2. Mal haben wir (Lotta, Helen, Paula und Marlene) uns schlafend gestellt und Henne hat das nicht gemerkt 😀 Leider hat er so dolle am Bett gewackelt, dass wir fast rausgefallen sind – gemein 😀

Dann ging der letzte richtige Tag auf Ameland los, erst gab es nach der Morgenrunde ein Frühstück, ABER nur mit ein gaaanz bisschen Nutella, damit es für morgen auch noch reicht.

Nach dem trotzdem leckeren Frühstück gab es Strand für alle. Am Strand haben wir riesen Twister und Wikinger Schach gespielt und waren mit den Füßen am Meer. Aus Gruppe Orange hat einer den König umgeschmissen, darum haben wir gewonnen! 🙂 Viele haben sich ein kleines Andenken vom Strand mitgenommen und Sand und Muscheln gesammelt.

Als wir wieder am Haus waren, gab es lekker-schmekker Mittagessen – Rotkohl, Leberkäse, Kartoffelpü und Röstzwiebeln. Eine kleine Änderung gab es heute noch, wir durften nicht direkt ins Dorf, sondern mussten erst noch WPA machen. Schreibt uns doch mal in die Kommentare, was ihr so denkt, was das heißt.

Da wir super müde sind und der Wecker morgen schon um 7:30 (für die Kinder) klingelt, gehen wir jetzt schlafen und erzählen euch von unserem großen Casionabend, der letzten Abendrunde und allem weiteren morgen!

Eure müden Autoren: Great, Helen und Lotta  – mit Laura

P.s. Wir müssen uns korrigieren: Henne hat gestern nicht gerülpst, sondern nur aufgestoßen 😀

« »