Leider war der heutige Tag schwer zu planen. Die Wettervorhersage war fast durchgehend recht schlecht. Viel Regen, Gewitter und „lebhafter“ Wind (um es mal freundlich zu sagen). Auf vielfachen Wunsch der meisten Teilnehmer, planten wir dennoch einen Tag mit vielen Aktivitäten unter freiem Himmel.

Am Vormittag waren wir also erneut im Wald zum Stratego-Geländespiel. Dabei geht es nicht nur darum, der Schnellste oder Stärkste zu sein, sondern eben auch, die spezifischen Fähigkeiten seiner fiktiven Spielfigur bestmöglich einzusetzen. Die anfänglichen Verständnisprobleme waren schnell behoben und es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem auch ein verlorener Schuh nicht weiter gestört hat, wie man sieht. Ob die Socke allerdings jemals wieder sauber wird, ist eine andere Frage.


Am Ende stand ein faires Unentschieden und nur das anstehende Mittagessen führte dazu, dass wir das Spiel vorzeitig beenden mussten.

Anschließend empfing uns die Küche mit Gyros und Pommes und zum Nachtisch Vla. An dieser Stelle ein riesen Dank an unsere Küchenbullen Bernd und Christian für das tolle Essen und unsere Logistikbeauftragte Andrea für die Unmengen an Lebensmitteln die eingekauft und angeliefert werden mussten!


Nach dem Essen dann noch mal viel Zeit um für den morgigen Reisetag einzukaufen, noch mal zum Strand zu fahren oder eben einfach noch etwas schönes in der Kleingruppe zu unternehmen. Leider kam der angekündigte Regen mit aller Macht und es kübelte aus Eimern.
Das für den Abend geplante Nachtgeländespiel musste leider auch kurzfristig entfallen, nachdem Gewitter, Regen und Wind nicht planbar nachlassen wollten. Das ist natürlich sehr sehr schade und somit steht dann schon ein Programmpunkt für 2020 quasi fest 😁.
Anstelle eines weiteren Waldbesuchs rückte das „Familienduell“. Ok, vielleicht nicht so spannend wie Aktion im Wald, aber dafür trocken 😂.

Der letzte Tag geht somit mit großen Schritten dem Ende entgegen und somit auch „Ameland 2019“. Zwar steht noch die Heimreise auf dem Programm, aber schon jetzt ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Wir hoffe, dass viele von Euch 2020 wieder dabei sind, wenn es wieder auf unsere Insel geht.