Im Wald und im Wasser – Mittwoch bei Team Gelb

“Guten Mogen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein” – Heute morgen wurden wir von ganz lauter Musik geweckt und Emma hat sehr toll dazu gesungen und getanzt. Nach der Morgenrunde, die heute sehr kalt war, haben wir gefrühstückt.

Nachdem wir alle gut gestärkt waren, sind wir in den Wald gegangen und haben so etwas wie Burgenkampf gespielt. Das hieß jetzt Überlebenskampf und ging ein klein bisschen anders. In dem Spiel wurden wir in 3 Gruppen aufgeteilt, jede Gruppe hatte eine andere Farbe an Nudeln und man musste versuchen die Nudeln der anderen Gruppen durch Schnick-Schnack-Schnuck zu gewinnen. Man konnte auch goldene Nüsse erspielen, indem man fünf Nudeln der eigenen Farbe gegen sie eintauschte. Das Team mit den grünen Nudeln hat gewonnen. Da es sehr anstrengend war, waren wir alle froh, dass es bald Essen gab.

Im Anschluss an das sehr leckere Mittagessen (Frikandeln, Salat und Bratkartoffeln), haben wir ein Gruppenfoto gemacht. Ein Foto wurde sogar ein Quatschfoto.

Nach der Mittagspause und dem Dorfbesuch hatten wir viele verschiedene Workshops mit Team Orange, z.B. Backen (süß und herzhaft), Leuchtturm, Geländespiel, Fußball, Basteln, Rettungsboot und Mühle. Lotta und Helen waren mit einem anderen Jungen aus Orange bei der Mühle und Karla war beim Backen süß. Wir haben Butterkekse mit Streuseln gebacken und manche hatten einen Schokokern. Es war sehr lecker und hat Spaß gemacht.

Nachdem alle wieder von den Workshops da waren, gab es Abendessen – natürlich super lecker! Nach dem Abendessen mussten wir uns beeilen, weil wir mit dem Bus zum Schwimmbad gefahren sind. Im Schwimmbad konnte man rutschen, mit Bällen spielen und es gab auch eine Art Luftmatratze – und das alles bei Diskolicht und lauter Musik. Doch da wir nach den Öffnungszeiten des Schwimmbads schwimmen waren, waren wir erst um halb 12 im Bett. Die Kochis haben uns aber noch mit Tee, Kakao und Sandwiches versorgt und zum Glück war am nächsten Morgen BRUNCH! 🙂

Autoren heute:
Karla, Lotta Pf. und Helen 🙂

2 Antworten

Kommentare sind geschlossen.